Tiroler Spielerfindung für Deutschen Lernspielpreis nominiert

Während sportyGames 220 Tiroler Schulen mit dem neuen Lernspiel SOKIEBA ausstattet, nominiert Deutschland das Würfelspiel mit vier weiteren Spielen zum besten Lernspiel des  Jahres.

Im Rahmen des Raiffeisen Juniorcups wird in Tiroler Schulen seit Jahren Sixcup gespielt. Heuer spielt zum ersten Mal “der kleine Bruder” von Sixcup, das Indoor- und Outdoor-Würfelspiel Sokieba, eine große Rolle.

Sokieba ist ähnlich wie Boccia, aber gespielt wird mit Würfeln und das Glück der Zahlen macht das Game so richtig spannend. Und ganz nebenbei ist Sokieba ein spielerisches Lernwerkzeug für Mathematik.

Sokieba, das unterhaltsame Lernspiel - speziell für Mathe
Bereits tausende Schüler haben mit Sokieba besser Kopfrechnen gelernt.

Just in der selben Woche, in der 220 Tiroler Schulen von sportyGames ein Sokieba-Set gesponsert bekommen, trifft völlig unerwartet die Meldung ein, dass Sokieba zum besten Lernspiel in Deutschland nominiert wurde.

Stefan Schranz, “the brain of the game”, wie ihn die Partner aus Deutschland nennen, freut sich über diese Nachricht und wird im November bei der offiziellen Preisverleihung natürlich auf der Süddeutschen Spielemesse (22.–25.11.) in Stuttgart die Idee hinter den sportyGames, zu denen auch Sokieba gehört, präsentieren.

Bis dahin wird sich die Jury intensiv mit den Spielen Monsterfalle (Kosmos), Mausgetrixt (Ravensburger), Sokieba (Sportygames), Knotenspiel (Goki) und Paletto (Gerhards) auseinandersetzen. “Sokieba überzeugt, durch die vielfältigen Möglichkeiten für Schüler, die auf unterhaltsame Art und Weise Kopfrechnen lernen”, war ein Kommentar im Rahmen der Nominierung.


Haben auch diesmal wieder die Qual der (Voraus-)Wahl gehabt: Julia Rahmelow (links) und Ralf Ruhl.

Weitere Informationen

www.deutscherlernspielpreis.de

www.sportygames.org

Stefan Schranz +43 664 132 33 74

 

Hinterlasse eine Antwort